bedeckt München 17°
vgwortpixel

Leserdiskussion:Merkel-Nachfolge: Ist die CDU aus der Zeit gefallen?

Angela Merkel konnte ihre Partei für den Feminismus nicht öffnen. Es gelang ihr zwar während ihrer Kanzlerschaft, die CDU-Männer in Schach zu halten - langfristig aber für Frauenförderung zu sorgen, gelang ihr nicht.

(Foto: AFP)

Wer sich mit Sprüchen gegen Frauen oder Minderheiten profiliert, werde in einer aufgeklärten Gesellschaft keine Mehrheit finden, kommentiert SZ-Autorin Jagoda Marinic. Der CDU fehle es an Impulsen für einen modernen Konservativismus.

Wie Sie sich zur Diskussion anmelden können und welche Regeln gelten, erfahren Sie hier.

Haben Sie Themenanregungen oder Feedback? Mailen Sie an debatte@sz.de oder twittern Sie an @SZ. Alle Kontaktmöglichkeiten finden Sie hier.

© SZ.de/mdc

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite