bedeckt München
vgwortpixel

Live-Ticker: Proteste in Ägypten:Mubarak lehnt Rücktritt weiter ab

Mohamed ElBaradei stellt Mubarak ein Ultimatum und auch Obama lässt den Präsidenten fallen. Doch Mubarak zeigt sich in seiner Rede uneinsichtig - und lehnt einen Rücktritt weiter ab. Immerhin will er im September nicht mehr kandidieren. Den Massen, die immer noch auf dem Tahrir-Platz ausharren, reicht das aber nicht. Sie rufen "Verschwinde! Verschwinde!"

Seit acht Tagen protestieren die Ägypter gegen die autokratische Regierung von Präsident Mubarak. Für diesen Dienstag hatten Oppositionsgruppen zum "Marsch der Million" aufgerufen. Der Sender al-Dschasira berichtet, dass es mehr als eine Million waren, die sich auf dem zentralen Tahrir-Platz in Kairo versammelt haben. Es ist die größte Demonstration seit Beginn der Proteste. Auch in anderen Städten Ägyptens sind die Menschen zahlreich auf die Straße gegangen, in Agenturberichten ist die Rede von bis zu zwei Millionen. Sie drängen auf den Rücktritt von Präsident Mubarak. Zehntausende wollen auch in der Nacht ausharren - bis Mubarak ihrer Forderung nachkommt. Die aktuellen Entwicklungen aus Kairo im Live-Ticker.

Ägypten: "Marsch der Million"

Die Hoffnung ruht auf der Straße