Baltikum:Mittendrin in Putins Spiel

Lesezeit: 2 min

"Leuchtturmprojekt der Zeitenwende": Bundesverteidigungsminister Boris Pistorius besucht Soldaten des Vorkommandos der Bundeswehrbrigade in Litauen. (Foto: Alexander Welscher/dpa)

Beim Besuch in Litauen erlebt Verteidigungsminister Boris Pistorius hautnah die Sorgen vor russischen Übergriffen.

Von Georg Ismar, Vilnius

Boris Pistorius warnt ständig vor dem Austesten der Grenzen, an diesem Tag ist er mittendrin in Wladimir Putins Spiel. Der Bundesminister der Verteidigung besucht gerade mit fünf Verteidigungs- und Haushaltspolitikern von SPD, Grünen und Union das litauische Parlament, als ihn dort einheimische Journalisten bedrängen, was er denn sage zu den Plänen des russischen Präsidenten, Meeresgrenzen in der Ostsee zu verschieben.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: