SZ Espresso Der Tag kompakt - die Übersicht für Eilige

Die Bayer-Aktionäre verpassen Vorstandschef Werner Baumann bei der Hauptversammlung eine gehörige Abreibung.

(Foto: Getty Images)

Was heute wichtig war - und was Sie auf SZ.de am meisten interessiert hat.

Von Matthias Fiedler

Der Tag kompakt

Bayer-Aktionäre greifen Vorstandschef an. Die Anteilseigner verpassen Werner Baumann bei der Hauptversammlung eine Abreibung. Sie zweifeln an der Nachhaltigkeit der Bayer-Geschäfte und daran, dass die Übernahme von Monsanto ein gut durchdachter Schritt war. Baumann verteidigt seine Strategie und das umstrittene Herbizid Glyphosat. Von Elisabeth Dostert und Benedikt Müller

Lindner erneut zum Parteichef gewählt. Die Delegierten des Bundesparteitags in Berlin haben den FDP-Chef mit 86,6 Prozent der Stimmen wiedergewählt. Zuvor hatte Lindner in einer Grundsatzrede gegen Vergesellschaftung gepoltert und für einen Lacher über Fridays for Future gesorgt, schreibt Daniel Brössler.

EXKLUSIV Deutsche Jugendämter überprüfen IS-Familien. Die Behörden wollen klären, ob IS-Anhängern, die aus Syrien und dem Irak nach Deutschland zurückkehren, das Sorgerecht für ihre Kinder entzogen werden kann. Dabei geht es in mehreren Fällen um den Gesichtspunkt der Kindeswohlgefährdung durch Erziehungsmaßnahmen radikalisierter Eltern. Von Florian Flade und Georg Mascolo

EXKLUSIV NRW-Innenminister rügt Ermittler im Fall Lügde. Herbert Reul zeigt sich unzufrieden damit, wie die Strafverfolgungsbehörden den mutmaßlich tausendfachen Kindesmissbrauch auf einem westfälischen Campingplatz aufzuklären versuchen. Der leitende Staatsanwalt hatte weitere Durchsuchungen bisher abgelehnt. "Jeder denkbare Fund kann uns helfen", sagt Reul. Von Jana Stegemann und Britta von der Heide

Kim wirft den USA böse Absichten beim Gipfel in Hanoi vor. Frieden und Sicherheit auf der koreanischen Halbinsel hängen nach Darstellung des nordkoreanischen Machthabers Kim vom künftigen Verhalten der USA ab. Kim wirft Washington vor, bei dem vorzeitig abgebrochenen Gipfel mit US-Präsident Trump vor zwei Monaten in böser Absicht gehandelt zu haben. Die Details

Amazon verspricht Lieferungen binnen eines Tages. Der Versandhändler ist mit einem Rekordgewinn ins neue Geschäftsjahr gestartet. Mit den Quartalszahlen hat er bekannt gegeben, künftig flächendeckend binnen eines Tages Pakete ausliefern zu wollen. Um dieses Versprechen einhalten zu können, werden in nächster Zeit hohe Investitionen nötig sein. Die Einzelheiten

3 aus 24 - Meistempfohlen heute

Wie der Gesellschaft die Mitte verloren geht. In der deutschen Bevölkerung ist einer Studie zufolge die Ablehnung gegenüber Asylsuchenden weiter gestiegen: Mehr als jeder zweite Deutsche hat eine negative Einstellung gegenüber Flüchtlingen. Von Anna Reuß

Auf die Verlotterung des Gartens. Der Rasen ist verfilzt, vermoost, verwildert? Gut so! Für die Biene und den Menschen erst recht. Ein Plädoyer für den entspannten Umgang mit dem Grün (SZ Plus). Von Gerhard Matzig

Wer die "Fridays for Future" bewegt. Seit drei Monaten gehen junge Leute für Klimaschutz auf die Straße. Wer sind die Menschen, die demonstrieren? Vier von ihnen stellen sich vor. Von Jacqueline Lang

SZ-Leser diskutieren

Was macht eine starke FDP aus? Droschkenkutsche wünscht sich eine klassisch liberale Partei: "Wenn die FDP Erfolg haben will, muss sie sich für einen schlanken Staat, niedrige Steuern und eine Anleitung zur Eigenverantwortung stark machen." NetFiddler sieht den Schlüssel zum Erfolg ebenfalls in einer Rückbesinnung auf alte Werte: "Dass man den Schutz der Bürgerrechte ernst nimmt - ganz besonders vor der Neugier eines datensammelwütigen Staates - das war mal Teil des Markenkerns der FDP, aber das ist leider lange her." Bau_Leiter sieht es pragmatisch: "Die Stärke der FDP liegt und lag schon immer darin, sich an den anzupassen, der gerade an der Macht war." Diskutieren Sie mit uns.