bedeckt München 25°

Libyen:Regierungschef  will Dialog

Angesichts der andauernden Kämpfe rund um die libysche Hauptstadt Tripolis hat die international anerkannte Regierung alle Konfliktparteien zu Gesprächen aufgerufen. Man müsse zum politischen Dialog zurückkehren, der von den Vereinten Nationen vermittelt wurde, hieß es am Dienstag in einer Mitteilung von Libyens Regierungschef Fayez al-Sarradsch. Dessen Gegenspieler Khalifa Haftar hatte in der vergangenen Woche ein fünf Jahre altes UN-Abkommen zur Beilegung des Konflikts aufgekündigt.

© SZ vom 06.05.2020 / dpa

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite