Libyen:Despotenzögling in neuem Gewand

Lesezeit: 2 min

Saif al-Islam al-Gaddafi, son of Libya's former leader Muammar al-Gaddafi, registers as a presidential candidate in Sebha

Neuerdings im Beduinen-Look: Saif al-Islam, hier in einem Video der libyschen Wahlkommission.

(Foto: Khaled Al-Zaidy/via Reuters)

Saif al-Islam, Sohn des toten Diktators Gaddafi, will zur Präsidentschaftswahl am 24. Dezember antreten. Das verheißt nichts Gutes für das Land.

Von Thore Schröder, Beirut

Mindestens äußerlich hat er sich seinem Vater angepasst. Auf dem Video, das die libysche Wahlkommission am Sonntag veröffentlichte, trägt Saif al-Islam einen beigefarbenen Kaftan und Turban, dazu einen wolligen Bart und eine randlose Brille. Der 49-jährige Sohn des Ex-Diktators Muammar al-Gaddafi unterschreibt Formulare, um seine Kandidatur für die Präsidentschaftswahl zu registrieren.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
boecker
Leben und Gesellschaft
»Frauen geben sich oft selbst die Schuld«
Smiling women stretching legs on railing; Dehnen
Gesundheit
"Der Schlüssel zu mehr Beweglichkeit ist der hintere Oberschenkel"
SZ-Magazin
Frauen
»Ich finde die Klischees über Feministinnen zum Kotzen«
Interview mit Sido
"Mein Problem war selbst für die Profis relativ neu"
Arbeitskultur
Du bist nicht dein Job
Zur SZ-Startseite