bedeckt München 30°

Libyen:Parlament will Militärschutz

Das Parlament im Osten Libyens hat im Bürgerkrieg gegen die Regierung im Westen das benachbarte Ägypten um Militärschutz gebeten. Sollten die westlibyschen Truppen die strategisch wichtige Stadt Sirte angreifen, sollte Ägypten seine Drohung wahr machen und eigene Soldaten in den Kampf schicken, sagte der Parlamentsvorsitzende Aguila Saleh laut einem Bericht der staatlichen ägyptischen Nachrichtenagentur Mena vom Mittwoch. Die international anerkannte Regierung in Tripolis wird militärisch unter anderem von der Türkei unterstützt. Weltweit ist die Sorge groß, dass sich der Konflikt in Libyen noch mehr zu einem Stellvertreterkrieg ausweiten könnte. Der mit dem Ost-Parlament verbündete General Khalifa Haftar war auch mit Hilfe von Russland und der Vereinigten Arabischen Emirate bis vor die Tore von Tripolis marschiert, musste sich zuletzt jedoch zurückziehen.

© SZ vom 25.06.2020 / dpa/Reuters

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite