bedeckt München 25°

Libyen:Heftige Kämpfe bei Tripolis

A policeman and a man inspect a passenger plane damaged by shelling at Tripoli's Mitiga airport in Tripoli

Zerstörte Flugzeuge auf dem Flughafen Mitiga.

(Foto: Ismail Zitouny/Reuters)

Bei einem Angriff mit Artillerieraketen auf den Flughafen Mitiga der libyschen Hauptstadt Tripolis sind Kerosintanks in Brand geschossen und mehrere Flugzeuge sowie ein Passagierterminal beschädigt worden, wie die international anerkannte Regierung mitteilte. Sie machte Truppen des abtrünnigen Generals Khalifa Haftar für den Beschuss verantwortlich. Mitiga ist der letzte funktionstüchtige Flughafen in Tripolis, die zivilen Flüge wurden allerdings bereits im März eingestellt. Raketen trafen zudem Wohngebiete in der Nähe des Flughafens. Dabei habe es Tote und Verletzte gegeben, teilte die Regierung mit. Die Kämpfe um Tripolis waren in den vergangenen Tagen erneut eskaliert. Regierungstruppen hatten am Freitag den von Haftars Truppen kontrollierten Luftwaffenstützpunkt al-Watija in der Nähe der Hauptstadt bombardiert.

© SZ vom 11.05.2020 / Reuters, dpa

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite