bedeckt München

Libyen:Gemeinsame Beobachtungsmission

Mit einer ersten gemeinsamen Beobachtungsmission der libyschen Konfliktparteien wollen die Vereinten Nationen den Weg zum Frieden in dem Bürgerkriegsland ebnen. UN-Generalsekretär António Guterres zufolge einigten sich Militärvertreter der Gegnerseiten, die im Oktober vereinbarte Waffenruhe mit UN-Hilfe zu überwachen. Das geht aus einem internen Brief von Guterres an den UN-Sicherheitsrat hervor, der dpa vorliegt. Die Vorbereitungen sollten beginnen "so schnell es die Lage es zulässt". Um die Macht ringen die Regierung von Ministerpräsident Fajis al-Sarradsch in Tripolis und die Gegenregierung im Osten, die General Khalifa Haftar unterstützt.

© SZ vom 02.01.2021 / dpa
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema