Hana, die Adoptivtochter Gaddafis, kam bei einem Angriff ums Leben. Das Bild zeigt Gaddafis Ehefrau Safia bei einer Pressekonferenz im April 1986 mit zwei Söhnen. Sie steht vor einem zerbombten Haus in Tripolis. Gaddafi verurteilte damals die USA dafür, unschuldige Menschen während des Luftangriffs getötet zu haben. Bei diesem Angriff starb auch Hana. Mit dem Luftschlag wollte die US-Regierung einen Bombenanschlag vergelten, den libysche Attentäter auf die von amerikanischen Soldaten frequentierte Diskothek "La Belle" in Berlin verübt hatten.

25 Jahre später fallen wieder Bomben auf Libyen - mit hoher Wahrscheinlichkeit werden sie diesmal die Ära Gaddafi beenden.

Bild: ASSOCIATED PRESS 2. September 2011, 10:242011-09-02 10:24:00 © sueddeutsche.de/maza