Libyen:Berlin und UN laden erneut zu Konferenz

Eine zweite Libyen-Konferenz soll am 23. Juni in Berlin weitere Schritte zur Stabilisierung des nordafrikanischen Landes einleiten. Bundesaußenminister Heiko Maas und UN-Generalsekretär António Guterres hätten dazu die Staaten und Organisationen des Berliner Prozesses ins Auswärtige Amt eingeladen, teilte das Ministerium am Dienstag mit. Erstmals nehme die libysche Übergangseinheitsregierung teil. Man will Bilanz der Fortschritte seit der Berliner Libyen-Konferenz Anfang 2020 bei Libyens Befriedung ziehen. Im Vordergrund stünden die Vorbereitungen der für 24. Dezember geplanten Wahlen und der vereinbarte Abzug ausländischer Truppen und Söldner aus Libyen; seit Oktober gilt ein Waffenstillstand.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB