bedeckt München 10°

Libyen:Annäherung in Verhandlungen

Libyens Kriegsgegner haben sich nach eigenen Angaben nach fünftägigen Gesprächen in Marokko und der Schweiz über die Besetzung von Schlüsselpositionen im Bürgerkriegsland geeinigt. Es sei eine "umfassende Vereinbarung über Kriterien und Mechanismen" erreicht worden, hieß es am Freitag in einer gemeinsamen Erklärung. Mehr als zwei Wochen nach Verkündung einer Waffenruhe hatten sich die libyschen Konfliktparteien am 7. September zu Gesprächen in der marokkanischen Stadt Bouznika getroffen, gleichzeitig verhandelten Delegationen der international anerkannten Regierung in Tripolis und der Gegenregierung aus dem Osten des Landes in Montreux. Bei diesen von Deutschland mitfinanzierten Gesprächen gelang es, eine Übereinkunft über eine Reform der Exekutive zu erzielen, wie das Außenministerium in Berlin mitteilte. Die Verhandlungen in Marokko sollen am 25. September weitergehen.

© SZ vom 14.09.2020 / dpa/SZ
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema