bedeckt München 17°

Libanon:US-Sanktionen gegen frühere Minister

Die US-Regierung hat zwei frühere libanesische Minister wegen Korruptionsvorwürfen und angeblicher Unterstützung der schiitischen Hisbollah mit Sanktionen belegt. Die Organisation habe das politische System Libanons missbraucht, um ihren "bösartigen Einfluss" auszubauen, erklärte US-Finanzminister Steven Mnuchin am Dienstag. Die Krise in Libanon sei eine Folge von "Jahrzehnten der Korruption und Misswirtschaft". Besonders infolge der verheerenden Explosion von Anfang August in Beirut unterstützten die USA die Forderung der Libanesen nach Reformen. Die US-Regierung betrachtet die iran-treue Hisbollah als Terrororganisation. Die Sanktionen richten sich gegen den früheren Verkehrs- und Bauminister Jusuf Finjanus und Ex-Finanzminister Ali Hassan Khalil, die bis Jahresanfang Kabinettsmitglieder waren.

© SZ vom 10.09.2020 / dpa

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite