Libanon Neues Kabinett in Beirut

Der sunnitische Politiker und Unternehmer Saad al-Hariri gilt als Vertrauter Saudi-Arabiens und Kritiker des syrischen Assad-Regimes.

(Foto: Bernd von Jutrczenka/dpa)

Nach zwei Jahren politischen Stillstands hat der Libanon eine neue Regierung - der sunnitische Politiker Saad al-Hariri wird Regierungschef. Er gilt als Vertrauter der Saudis.

Von Dunja Ramadan

Nach zwei Jahren politischen Stillstands gibt es im multikonfessionellen Libanon wieder eine funktionsfähige Regierung. Der sunnitische Chef der Zukunftspartei, Saad al-Hariri, wird Regierungschef einer breiten Koalition, in der auch die schiitische Hisbollah-Miliz vertreten ist. Hariri sagte am Sonntag, die wichtigste Aufgabe seiner Regierung sei es, angesichts der "tobenden Brände in unserer Region" für Stabilität und Sicherheit zu sorgen. Der Bürgerkrieg im Nachbarland Syrien hat weitreichende Folgen für Libanon: Kein Land hat in Relation zur eigenen Bevölkerung mehr syrische Flüchtlinge aufgenommen. ...