Leserdiskussion Wie stehen Sie zum Werbeverbot für Abtreibungen?

"Mich wundern die Maßstäbe: Wenn es um das Leben von Tieren geht, da sind einige, die jetzt für Abtreibungen werben wollen, kompromisslos", sagte Spahn der Bild am Sonntag.

(Foto: dpa)

Bundesgesundheitsminister Jens Spahn hat die Gegner des Werbeverbots für Abtreibungen angegriffen und sich gegen eine Änderung der bestehenden Regelung ausgesprochen. Es sei vor vielen Jahren "ein mühsamer gesellschaftlicher Kompromiss" gefunden worden, sagte Spahn. "Ich warne davor, diesen jetzt leichtfertig zu gefährden."

Wie Sie sich zur Diskussion anmelden können und welche Regeln gelten, erfahren Sie hier.

comments powered by Disqus

Haben Sie Themenanregungen oder Feedback? Mailen Sie an debatte@sz.de oder twittern Sie an @SZ. Alle Kontaktmöglichkeiten finden Sie hier.