Leserdiskussion Wie sieht die Parteienlandschaft der Zukunft aus?

Der Erfolg der Grünen in Deutschland zeugt vom Wunsch nach Stabilität, kommentiert Kornelius: Sie sei die beste Ersatzpartei, die sich die demokratische Mitte wünschen kann - jünger, moderner, unverbraucht und alles andere als systemstürzlerisch.

(Foto: dpa)

Die Europawahl zeigt, dass alte Mehrheiten wanken und sich neue formieren. Die Bürger fordern von der Politik Veränderung - und sehnen sich zugleich nach einer stabilen Mitte, schreibt SZ-Autor Stefan Kornelius.

Wie Sie sich zur Diskussion anmelden können und welche Regeln gelten, erfahren Sie hier.

comments powered by Disqus

Haben Sie Themenanregungen oder Feedback? Mailen Sie an debatte@sz.de oder twittern Sie an @SZ. Alle Kontaktmöglichkeiten finden Sie hier.