bedeckt München 32°

Leserdiskussion:Welche Signale sendet die Wahl in Schweden an Europa?

Wahlen in Schweden

Der Vorsitzende der Schwedendemokraten, Jimmie Åkesson, spricht auf der Wahlparty seiner Partei, für die eine Regierungsbeteiligung ausgeschlossen bleibt.

(Foto: dpa)

Bei den Wahlen in Schweden schneiden die rechtspopulistischen Schwedendemokraten mit fast 18 Prozent besser ab als je zuvor. Die Sozialdemokraten hingegen fahren Verluste ein, bleiben dennoch stärkste Kraft in Schweden.

Wie Sie sich zur Diskussion anmelden können und welche Regeln gelten, erfahren Sie hier.

Haben Sie Themenanregungen oder Feedback? Mailen Sie an debatte@sz.de oder twittern Sie an @SZ. Alle Kontaktmöglichkeiten finden Sie hier.