Leserdiskussion:Welche Chancen und Gefahren sehen Sie im Ende des "Westens"?

Donald Trump

Er steht für Isolationismus und Nationalismus: der designierte US-Präsident Donald Trump.

(Foto: AP)

Die Vereinigten Staaten sind elementarer Bestandteil des Westens, durch die Wahl von Donald Trump deutet sich jedoch ein Rückzug der USA aus dieser Rolle an. Joschka Fischer beschreibt das als das Ende der "westlichen Welt, wie wir sie kannten".

Diskutieren Sie mit uns.

Wie Sie sich zur Diskussion anmelden können und welche Regeln gelten, erfahren Sie hier.

Haben Sie Themenanregungen oder Feedback? Mailen Sie an debatte@sz.de oder twittern Sie an @SZ. Alle Kontaktmöglichkeiten finden Sie hier.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: