bedeckt München
vgwortpixel

Leserdiskussion:US-Nahostpolitik: Das Ende der Zwei-Staaten-Lösung?

"Wir erkennen die Realität in dem Gebiet an", so die schlichte Begründung von Außenminister Mike Pompeo.

(Foto: AFP)

Jüdische Siedlungen im besetzten Westjordanland verstoßen nach Auffassung der US-Regierung Trumps nicht per se gegen internationales Recht. Damit widerspricht der US-Präsident der Position früherer US-Regierungen.

Wie Sie sich zur Diskussion anmelden können und welche Regeln gelten, erfahren Sie hier.

Haben Sie Themenanregungen oder Feedback? Mailen Sie an debatte@sz.de oder twittern Sie an @SZ. Alle Kontaktmöglichkeiten finden Sie hier.