bedeckt München 17°
vgwortpixel

Leserdiskussion:Tut Deutschland genug gegen politischen Extremismus?

Innenministerium verbietet linksextremistische Internetplattform

Nach Angaben des Verfassungsschutzes wurde auf indymedia.org während des G-20-Gipfels zu gewalttätigen Protesten aufgerufen.

(Foto: dpa)

Das Innenministerium hat die linksextremistische Internet-Plattform linksunten.indymedia.org verboten, das "wichtigste Medium des gewaltorientierten Linksextremismus". Bei der Bundeswehr ermittelt die Polizei in den letzten Monaten immer wieder gegen Soldaten, die rechtsextremes Verhalten zeigten. Braucht es mehr staatliche Maßnahmen, um Extremismus vorzubeugen?

Wie Sie sich zur Diskussion anmelden können und welche Regeln gelten, erfahren Sie hier.

Haben Sie Themenanregungen oder Feedback? Mailen Sie an debatte@sz.de oder twittern Sie an @SZ. Alle Kontaktmöglichkeiten finden Sie hier.

© SZ.de/

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite