bedeckt München 21°

Leserdiskussion:Strafzölle: Wie sollte man auf Trumps Drohungen reagieren?

Donald Trump

Der Präsident nutzt die enorme ökonomische Kraft seines Landes als politische Waffe, die sich gegen jeden richten lässt - auch gegen Staaten, die über Jahrzehnte hinweg als Partner oder Freunde gegolten hatten.

(Foto: AP)

Unter Trump sind die USA zu einer neuen Doktrin in der Wirtschaftspolitik übergegangen: Wer nicht spurt, wird bestraft. Die angedrohten Strafzölle auf EU-Autoimporte würden vor allem deutsche Konzerne empfindlich treffen.

Wie Sie sich zur Diskussion anmelden können und welche Regeln gelten, erfahren Sie hier.

Haben Sie Themenanregungen oder Feedback? Mailen Sie an debatte@sz.de oder twittern Sie an @SZ. Alle Kontaktmöglichkeiten finden Sie hier.