bedeckt München 26°

Leserdiskussion:Sichere Herkunftsstaaten: Begrüßen Sie die Entscheidung der Bundesregierung?

Innenminister Seehofer begründete den Schritt damit, "dass wir auf der einen Seite die Humanität wollen" und "auf der anderen Seite aber auch Ordnung schaffen wollen".

(Foto: AFP)

Das Bundeskabinett erklärt Georgien, Tunesien, Algerien und Marokko zu sicheren Herkunftsstaaten. Grund dafür sei, dass Bewerber aus diesen Staaten ohnehin geringe Chancen auf Asyl hätten. Die Einstufung soll Abschiebungen erleichtern. Der Bundesrat muss noch zustimmen.

Wie Sie sich zur Diskussion anmelden können und welche Regeln gelten, erfahren Sie hier.

Haben Sie Themenanregungen oder Feedback? Mailen Sie an debatte@sz.de oder twittern Sie an @SZ. Alle Kontaktmöglichkeiten finden Sie hier.