bedeckt München 21°

Leserdiskussion:Polizeigewalt bei G 20 - fehlt die Aufklärung?

G20

Randalierer stehen am 07.07.2017 im Schanzenviertel in Hamburg vor einer brennenden Barrikade.

(Foto: Markus Scholz/dpa)

Die Justiz geht mit europaweiten Razzien gegen mutmaßliche G-20-Randalierer vor. Insgesamt laufen wegen der missratenen Veranstaltung mehr als 1500 Ermittlungsverfahren - keines davon gegen die Polizei, deren übermäßiges hartes Vorgehen kritisiert wurde.

Wie Sie sich zur Diskussion anmelden können und welche Regeln gelten, erfahren Sie hier.

Haben Sie Themenanregungen oder Feedback? Mailen Sie an debatte@sz.de oder twittern Sie an @SZ. Alle Kontaktmöglichkeiten finden Sie hier.

© SZ.de/wüll

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite