Leserdiskussion:Muss die nationale Notlage für beendet erklärt werden?

Coronavirus - Pressekonferenz mit Gesundheitsminister Spahn

Gesundheitsminister Jens Spahn will die Notlage langsam auslaufen lassen.

(Foto: dpa)

Etwa 70 Prozent der Deutschen sind mittlerweile geimpft. SZ-Autor Werner Bartens ist dafür, die "epidemische Lage von nationaler Tragweite" abzuschließen: Als Zeichen für die Bevölkerung, dass sich ihr Einsatz gelohnt habe.

Wie Sie sich zur Diskussion anmelden können und welche Regeln gelten, erfahren Sie hier.

Haben Sie Themenanregungen oder Feedback? Mailen Sie an debatte@sz.de oder twittern Sie an @SZ. Alle Kontaktmöglichkeiten finden Sie hier.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB