Leserdiskussion:Keir Starmer: Neue Hoffnung für Labour?

Der Menschenrechtsanwalt Keir Stramer vor einem Wahlplakat: "Eine andere Zukunft ist möglich". Ob das stimmt? (Foto: dpa)

Der neue Chef der Labour-Partei hat eine Mammutaufgabe vor sich: Er muss die Partei reformieren, die sich unter seinem Vorgänger Corbyn in inneren Kämpfen aufgerieben hat.

Wie Sie sich zur Diskussion anmelden können und welche Regeln gelten, erfahren Sie hier.

  • Kommentar: Neuer Labour-Chef - Ziel: Downing Street, spätestens 2024

Haben Sie Themenanregungen oder Feedback? Mailen Sie an debatte@sz.de oder twittern Sie an @SZ. Alle Kontaktmöglichkeiten finden Sie hier.

© SZ.de/hmw - Rechte am Artikel können Sie hier erwerben.
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: