bedeckt München
vgwortpixel

Leserdiskussion:Entschädigung für Atomausstieg: Billigen Sie das Gerichtsurteil?

Kernkraftwerk Grohnde

Der Atomausstieg und die Folgen: Das Kernkraftwerk Grohnde in Niedersachsen gehört zu knapp 83 Prozent dem Energiekonzern Eon.

(Foto: Julian Stratenschulte/dpa)

Laut Urteil des Verfassungsgerichts steht den Energiekonzernen wegen des beschleunigten Atomausstiegs nach der Katastrophe von Fukushima eine "angemessene" Entschädigung zu. Eon, RWE und Vattenfall hatten den Bund verklagt.

Wie Sie sich zur Diskussion anmelden können und welche Regeln gelten, erfahren Sie hier.

Haben Sie Themenanregungen oder Feedback? Mailen Sie an debatte@sz.de oder twittern Sie an @SZ. Alle Kontaktmöglichkeiten finden Sie hier.