Leserdiskussion Bekommen die Themen der AfD zu viel Aufmerksamkeit?

"Flüchtlinge und Kriminalität": Kritiker halten die Themenwahl der jüngsten Plasberg-Sendung für eine Übernahme populistischer Positionen.

(Foto: WDR/Oliver Ziebe)

"Selbst wenn die AfD nicht in Talkshows sitzt, sind ihre Inhalte oft omnipräsent", sagt Politikberater Johannes Hillje. Der Einfluss der Populisten auf die öffentliche Debatte sei größer als ihre politische Relevanz.

Wie Sie sich zur Diskussion anmelden können und welche Regeln gelten, erfahren Sie hier.

comments powered by Disqus

Haben Sie Themenanregungen oder Feedback? Mailen Sie an debatte@sz.de oder twittern Sie an @SZ. Alle Kontaktmöglichkeiten finden Sie hier.