bedeckt München 18°

Lesbos:Brand in griechischem Flüchtlingscamp Moria

Mehr als 3000 Menschen mussten aus dem Lager flüchten und irrten auf der Insel umher.

6 Bilder

-

Quelle: AP

1 / 6

Das Lager stand in Flammen, die Flüchtlinge mussten fliehen. Die Hintergründe des Brandes im Flüchtlingslager Moria auf der Insel Lesbos sind noch nicht geklärt.

Unrest in the refugees camp of Moria on Lesvos island

Quelle: dpa

2 / 6

An die 3000 Bewohner mussten das Lager verlassen. Der Polizei zufolge sollen mittlerweile alle in Sicherheit sein.

Unrest in the refugees camp of Moria on Lesvos island

Quelle: dpa

3 / 6

Doch die Polizei der Insel steht nun vor einem großen Problem: Wohin mit den vielen tausend Menschen, die vor den Flammen im Hotspot flohen?

A migrant is covered with a blanket after a fire at the Moria migrant camp on the island of Lesbos

Quelle: REUTERS

4 / 6

Die Situation im völlig überfüllten Hotspot der Insel war am Montagabend eskaliert.

Refugees and migrants stand at the closed gate of the Moria migrant camp, after a fire at the facility, on the island of Lesbos

Quelle: REUTERS

5 / 6

Die Lage war aber schon länger angespannt. Am Montag kam es unter den Flüchtlingen zu Krawallen.

Flüchtlingslager ´Moria" auf der griechischen Insel Lesbos

Quelle: dpa

6 / 6

Das Lager Moria dient als EU-Hotspot. Immer wieder protestieren Flüchtlinge wegen der dortigen Zustände. Die mehr als 5000 Migranten, die auf der Insel festsitzen, wollen nicht in die Türkei abgeschoben werden, so wie es der europäisch-türkische Flüchtlingspakt vorsieht.

Bild: Moria im April 2016

© SZ.de/lalse/tamo
Zur SZ-Startseite