Rüstungslieferungen:Die Sache mit dem "Leopard"

Lesezeit: 5 min

Rüstungslieferungen: Davon hätte die Ukraine gerne etwa 300: "Leopard 2"-Panzer, hier am Bundeswehrstandort Munster.

Davon hätte die Ukraine gerne etwa 300: "Leopard 2"-Panzer, hier am Bundeswehrstandort Munster.

(Foto: Sean Gallup/Getty Images)

Alle reden über den Kampfpanzer aus Deutschland: Warum ist er so begehrt? Und warum ist die Lieferung an die Ukraine so umstritten? Die wichtigsten Fragen und Antworten.

Von Daniel Brössler, Paul-Anton Krüger und Mike Szymanski, Berlin

Trotz des zunehmenden Drucks aus dem In- und Ausland hat die Bundesregierung noch keine Entscheidung gefällt, ob Deutschland Kampfpanzer in die Ukraine liefert. Die wichtigsten Fragen und Antworten zum Stand der Diskussion:

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Mature woman with eyes closed on table in living room; Mental Load Interview Luise Land
Gesundheit
»Mental Load ist unsichtbar, kann aber krank machen«
Medizin
Ist doch nur psychisch
Post Workout stretches at home model released Symbolfoto PUBLICATIONxINxGERxSUIxAUTxONLY Copyright
Gesundheit
Mythos Kalorienverbrauch
Young man have bath in ice covered lake in nature and looking up.; Kaltwasserschwimmen
Gesundheit
"Im kalten Wasser zu schwimmen, ist wie ein sicherer Weg, Drogen zu nehmen"
Digitalisierung
KI, unser Untergang?
Zur SZ-Startseite