LazarevoMaldics Unterschlupf

Zwei Kneipen, verrottende Häuser und Einwohner, die umgerechnet weniger als 50 Euro im Monat verdienen: Ein Streifzug durch Lazarevo, den Ort, in dem sich der Kriegsverbrecher Ratko Mladic versteckte.

Die Dorfkirche von Lazarevo könnte auch in Baden-Württemberg stehen: Für mehr als 130 Jahre war der Ort Lazarfeld in der Pannonischen Tiefebene fast ausschließlich von "Volksdeutschen" bewohnt, den Banater Schwaben.

Bild: Robert Probst 27. Mai 2011, 16:192011-05-27 16:19:52 © Text und Foto: Robert Probst/woja