bedeckt München 22°

Landtag - Kiel:Debatte im Landtag: Förderung Künstlicher Intelligenz

Kiel (dpa/lno) - Der Landtag in Kiel schließt am Freitag seine dreitägige August-Sitzung ab. Ein Schwerpunkt ist die Förderung Künstlicher Intelligenz. Die Landesregierung will noch in diesem Jahr ein Sondervermögen in Höhe von 4,5 Millionen Euro einrichten. Der Gesetzentwurf hierfür wird in erster Lesung beraten. Schleswig-Holstein sieht in der Künstlichen Intelligenz einen Schlüsselfaktor für die Zukunftsentwicklung. Auf Bundesebene will der Norden dabei kräftig mitmischen.

Kiel (dpa/lno) - Der Landtag in Kiel schließt am Freitag seine dreitägige August-Sitzung ab. Ein Schwerpunkt ist die Förderung Künstlicher Intelligenz. Die Landesregierung will noch in diesem Jahr ein Sondervermögen in Höhe von 4,5 Millionen Euro einrichten. Der Gesetzentwurf hierfür wird in erster Lesung beraten. Schleswig-Holstein sieht in der Künstlichen Intelligenz einen Schlüsselfaktor für die Zukunftsentwicklung. Auf Bundesebene will der Norden dabei kräftig mitmischen.

Das Parlament wird außerdem über die fürs nächste Jahr angekündigten Tariferhöhungen des Hamburger Verkehrsverbunds HVV diskutieren. Die Jamaika-Regierungsfraktionen in Kiel sehen eine überproportional hohe Belastung der Menschen im Umland. Die SPD fordert die Schaffung eines fairen Nordtarifs. Tariferhöhungen sollten keinesfalls höher ausfallen als die Inflationsrate, fordert die SPD.

Zunächst hatte der HVV die Preise um 2,2 Prozent anheben wollen, nach Protesten aber nur noch um 1,8 Prozent. Im Umland würde aber die Steigerung 2,3 Prozent betragen, kritisierte der CDU-Wirtschaftspolitiker Lukas Kilian.

Zur SZ-Startseite