Landtag - Erfurt:Landtag drängt auf schnellere Digitalisierung der Schulen

Deutschland
Der Plenarsaal des Thüringer Landtag hängt das Landeswappen des Freistaates Thüringen. Foto: Martin Schutt/dpa-Zentralbild/dpa (Foto: dpa)

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Erfurt (dpa/th) - Kurz vor den Ferien hat der Landtag einen Forderungskatalog beschlossen, um die Digitalisierung der Thüringer Schulen voranzubringen. Der Antrag, der in seltener Einigkeit am Donnerstag in Erfurt von fünf der sechs Fraktionen gestellt wurde, sieht unter anderem Leih-Laptops oder -Tablets für alle Schüler vor, die keine eigenen Geräte haben. Die Leih-Technik sollen die Schüler während ihrer gesamten Zeit an der jeweiligen Schule behalten können. Welche Geräte beschafft werden, sollen die Schulen selbst entscheiden.

In dem Antrag geht es unter anderem auch um Dienstgeräte für alle Lehrer, digitales Lernen als Pflichtbestandteil in der Lehramtsausbildung, mehr Weiterbildungsangebote für Lehrer und ein Zulassungsverfahren für Lernsoftware. "Das alles hat Konsequenzen auch für die Verhandlungen zum Landeshaushalt 2022", sagte die Fraktionsvorsitzende der Grünen, Astrid Rothe-Beinlich.

Bildungsminister Helmut Holter (Linke) sagte, der Antrag zeige, "wie man vernünftige Politik in Thüringen machen kann über die Parteigrenzen hinweg." Er zog eine erste Bilanz über den Einsatz von Geldern aus dem Digitalpakt von Bund und Ländern.

Danach sind in Thüringen die 14,7 Millionen Euro, die für den Kauf von Schüler-Laptops und Tablets zur Verfügung standen, weitgehend ausgegeben. Zwei Millionen Euro seien vertraglich gebunden, aber noch nicht abgeflossen, weil die Geräte noch nicht da seien. Bei der Auslieferung von Geräten habe es Verzögerungen gegeben. "Der Markt ist wie leergefegt", so der Minister.

Von den ebenfalls 14,7 Millionen Euro für Dienstgeräte der Lehrer seien seit April 10,3 Millionen Euro vergeben worden. "Hier liegt kein Geld rum, es ist weitgehend eingesetzt", sagte der Minister.

© dpa-infocom, dpa:210722-99-480637/2

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB