Kuriose Wahl-IndikatorenRomney gewinnt, wenn die Redskins verlieren

Wer wird neuer US-Präsident? Um diese Frage schon vor der Wahl zu beantworten, zogen die Amerikaner auch kuriose Hinweise zurate: Ergebnisse von Footballspielen, beliebte Halloween-Masken oder die Auswahl von Kaffeebechern zeigten angeblich, dass Obama gewinnen würde. Oder Romney.

Wer wird neuer US-Präsident? Um diese Frage schon vor der Wahl zu beantworten, zogen die Amerikaner auch kuriose Hinweise zurate: Ergebnisse von Footballspielen, beliebte Halloween-Masken oder die Auswahl von Kaffeebechern zeigten angeblich, dass Obama gewinnen würde. Oder Romney. Ein Überblick über seltsame Wahl-Vorzeichen.

Das Redskins-Orakel

Seit 1936 haben Experten die National Football League (NFL) im Blick - wann immer die Washington Redskins das letzte Heimspiel vor der Wahl gewonnen haben, konnte die amtierende Partei ihre Position verteidigen. Verlieren die Redskins, gewinnt der Herausforderer.

Treffsicherheit: Bei 17 von 18 US-Wahlen stimmte die Vorhersage. Nur 2004, als die Redskins gegen die Green Bay Packers verloren, aber Präsident George W. Bush die Wahl gewann, ging die Prophezeiung schief.

Wer gewinnt? Mitt Romney. Das Spiel am 4. November verloren die Redskins (re.) deutlich mit 13:21 gegen die Carolina Panthers (li.) aus Charlotte, North Carolina. Auch das ist, wenn man so will, gut für die Republikaner: In North Carolina führt Romney Umfragen zufolge - allerdings nur mit unsicheren drei Prozentpunkte Vorsprung.

Bild: AP 6. November 2012, 11:022012-11-06 11:02:42 © Süddeutsche.de/joku/bavo