Sexismus in der FDP:War da was?

Lesezeit: 4 min

Sexismus in der FDP: Ein Auftritt bei Maischberger hat für Wolfgang Kubicki unerwünschte Nachwirkungen.

Ein Auftritt bei Maischberger hat für Wolfgang Kubicki unerwünschte Nachwirkungen.

(Foto: Thomas Bartilla/Imago)

FDP-Vize Kubicki wird bei "Maischberger" nach einer Begegnung mit der damaligen Europaabgeordneten Koch-Mehrin gefragt. Eigentlich könnte er leicht kontern. Doch er versteigt sich in wirre Debatten, so dass ihm die Angelegenheit gefährlich werden kann.

Von Oliver Klasen

Wolfgang Kubicki ist kein Anfänger. Seit den Achtzigern ist der FDP-Mann im Geschäft. Man kann das in diesem Einspieler sehen (hier ab 23:25), den die Maischberger-Redaktion vorbereitet hat. 1987, Kubickis Haar ist noch voll und dunkel, und er zieht im Fernsehen über die Grünen her. Schnodderig, respektlos, manchmal irgendwie drüber, aber doch pointiert, so hat er schon immer geredet.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
We start living together; zusammenziehen
Liebe und Partnerschaft
»Die beste Paartherapie ist das Zusammenleben«
Mature woman with eyes closed on table in living room; Mental Load Interview Luise Land
Psychische Gesundheit
"Mental Load ist unsichtbar, kann aber krank machen"
Digitalisierung
KI, unser Untergang?
Wir 4
Sabbatical
Auf Weltreise mit Kindern
Migräne
Gesundheit
Dieser verdammte Schmerz im Kopf
Zur SZ-Startseite