Krieg in Syrien:Hört ihr uns?

Lesezeit: 10 min

Krieg in Syrien: Ein Syrer rettet einen Säugling aus einer bombardierten Zone in Hamouria, Ost-Ghouta.

Ein Syrer rettet einen Säugling aus einer bombardierten Zone in Hamouria, Ost-Ghouta.

(Foto: AFP)

Seit 2011 wird gekämpft in Syrien, seit Montag werden die Menschen in Ghouta pausenlos bombardiert. In 48 Stunden gab es 250 Tote. Von einem Krieg, der bei vielen bereits in Vergessenheit geraten ist.

Von Paul-Anton Krüger und Dunja Ramadan

Amer al-Mohibany pustet ins Telefon, erst leise, dann lauter, "pffffffff". So klingt die Rakete, die sich gerade nähert - und dann krachend einschlägt. Sind gerade Menschen gestorben? Er weiß es nicht, es ist zu gefährlich, auf die Straße zu gehen. Seit 48 Stunden hört der 29-Jährige ständig dieses "Pfffffff", und dann wartet er, wo die Rakete diesmal einschlagen wird.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
SZ-Magazin
Frauen
»Ich finde die Klischees über Feministinnen zum Kotzen«
Two sad teens embracing at bedroom; Trauer
Tod und Trauer
Wie man trauernden Menschen am besten hilft
Beruf und Freizeit
Wozu eigentlich noch arbeiten?
Smiling women stretching legs on railing; Dehnen
Gesundheit
"Der Schlüssel zu mehr Beweglichkeit ist der hintere Oberschenkel"
Psychologie
Wie sehr prägen uns unsere Geschwister?
Zur SZ-Startseite