Baden-Württemberg:Ein Grüner sieht schwarz

Lesezeit: 10 min

Gerade in der Krise müsse man das Richtige tun und nicht das Nützliche. Das stammt zwar von Immanuel Kant, aber Winfried Kretschmann hat gerne seine Philosophen parat. (Foto: Sebastian Gollnow/dpa)

Winfried Kretschmanns Partei war die Avantgarde in Baden-Württemberg, jetzt aber schaut sie ziemlich alt aus. Freiburg weg, Stuttgart weg - bald das ganze Land?

Von Roman Deininger und Claudia Henzler

Die Nacht brach herein über Stuttgart, aber die Wahlsieger dachten nicht daran, nach Hause zu gehen. Auf der Schloßstraße trotzten sie der Kälte und bejubelten ihren neuen Oberbürgermeister. Die Polizei musste den Verkehr umleiten wegen des Auflaufs, es ging zu wie nach einem deutschen Sieg bei der Fußball-WM. Ein paar Leute brannten ein Feuerwerk ab, und irgendwer hatte Plakate drucken lassen: "Stuttgart? Gewuppt!"

Zur SZ-Startseite

SZ PlusExklusivEuropäische Kulturhauptstadt
:Das Geschäft hinter dem Titel

Chemnitz wird Europäische Kulturhauptstadt - und hat damit einen Millionen-Jackpot geknackt. Nur: Die Umstände, unter denen der Titel vergeben wird, sind äußerst fragwürdig.

Von Uwe Ritzer

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: