NahostAlles unter Kontrolle?

Irans Präsident Rohani lockert die Bekleidungskontrollen, der saudische König Abdullah hat die Macht der Sittenpolizei eingeschränkt. Öffnen sich die islamischen Gesellschaften jetzt per Dekret? Ein Überblick über religiöse Moral und ihre Kontrolle in Bildern.

Von Anna Günther und Isabel Pfaff

Nahost – Moralapostel auf dem Rückzug?

Unverschleiert aus dem Haus gehen, Bus fahren mit dem anderen Geschlecht oder auch einfach nur am Steuer eines Autos sitzen: In den muslimisch geprägten Gesellschaften des Nahen Ostens ist vieles verboten, vor allem für Frauen. Für die Durchsetzung der Regeln sorgt entweder eine Sittenpolizei oder die konservative Gesellschaft selbst - dank einer effizienten sozialen Kontrolle.

Doch es gibt Anzeichen, dass der staatliche Eingriff in die freie Lebensgestaltung geringer wird. Ob diese Anzeichen auch zu einer echten Veränderung werden? Süddeutsche.de zeigt, wie es um die Moral und ihre Kontrolle in den wichtigsten Ländern der Region steht.

Im Bild: Saudische Mädchen beim Fußballtraining - abgeschirmt von männlichen Blicken.

Bild: AFP 15. November 2013, 16:522013-11-15 16:52:03 © Süddeutsche.de/joku