bedeckt München

Kommunen - Naumburg (Saale):Burgenlandkreis will am Wochenende hunderte Lehrer impfen

Burgenlandkreis
Eine Klinik-Mitarbeiterin zieht den Covid-19 Impfstoff für eine Impfung auf eine Spritze. Foto: Sven Hoppe/dpa/Symbolbild (Foto: dpa)

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Naumburg (dpa/sa) - Der Burgenlandkreis plant, am Wochenende (6./7.3.) allen Lehrerinnen und Lehrer an weiterführenden Schulen eine Corona-Erstimpfung zu verabreichen. Die Erstimpfung des Personals der Grund- und der Förderschulen sowie der Kindertagesstätten sei bereits abgeschlossen, teilte ein Sprecher des Kreises am Freitag mit.

"Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Landratsamtes und unseres Impfzentrums legen derzeit einen Impfmarathon hin", sagte Landrat Götz Ulrich (CDU). Die Abfrage der Impfbereitschaft unter den noch zu impfenden Lehrerinnen und Lehrern erfolgte bereits vorab. Von ungefähr 1000 zusätzlichen Lehrkräften habe das Impfzentrum bis Freitagmittag bereits etwa 700 positive Antworten von Impfwilligen erhalten, so der Sprecher.

Der Burgenlandkreis plant, am 15. März die Grundschulen sowie fünfte und sechste Klassen wieder zu öffnen. Die Kreisverwaltung bereitet laut Ulrich momentan eine weitestgehend von der Corona-Inzidenz unabhängige Öffnungsstrategie vor. Momentan finde - anders als im Rest Sachsen-Anhalts - im Burgenlandkreis wegen des starken Infektionsgeschehens nur eine Notbetreuung, Distanz- und teilweise Wechselunterricht statt, hatte Ulrich am Mittwoch gesagt.

Die Öffnung der Grundschulen und der fünften und sechsten Klassen Mitte März sind dem Landrat zufolge an Bedingungen geknüpft. Es dürfe "kein massiver Anstieg der Inzidenz in Richtung 300" festgestellt werden. Außerdem müssten alle Grund- und Förderschullehrer bis dahin geimpft sein. Schließlich müsse ein regelmäßiges Testsystem mit Selbsttests für alle Schüler und Schülerinnen errichtet werden. Entsprechende Tests sollten allen Schülern mindestens zwei bis dreimal pro Woche angeboten werden.

© dpa-infocom, dpa:210305-99-705675/2

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema