bedeckt München 29°

Kommunen:Im Plus trotz Steuereinbruch

Im vergangenen Jahr verzeichneten die Kommunen in Deutschland deutlich weniger Gewerbesteuereinnahmen und Rückgänge bei der Einkommensteuer. Sie erzielten aber dennoch einen Finanzierungsüberschuss von knapp zwei Milliarden Euro. Dies lag insbesondere an den Finanzhilfen von Bund und Ländern, um die Steuerausfälle durch die Corona-Pandemie zu kompensieren, wie das Statistische Bundesamt am Montag berichtete. Im Jahr 2019 hatte der kommunale Überschuss noch 5,6 Milliarden Euro betragen. Besonders stark gingen die Einnahmen aus der Gewerbesteuer zurück - netto um fünf Milliarden auf 37,6 Milliarden Euro zurück. Das ist ein Minus von 11,7 Prozent. Im Rahmen des "Kommunalen Solidarpakts 2020" hatten Bund und Länder die durch die Pandemie verursachten Gewerbesteuerausfälle jedoch ausgeglichen.

© SZ vom 30.03.2021 / dpa
Zur SZ-Startseite