bedeckt München

Kommunen - Bingen am Rhein:OB-Wahl in Bingen geht in die zweite Runde

Bingen (dpa/lrs) - Die Wahl des Oberbürgermeisters in Bingen wird erst im zweiten Durchgang entschieden. In der ersten Runde am Sonntag erreichte keiner der drei Kandidaten auf Anhieb die erforderliche Mehrheit von mehr als 50 Prozent der Stimmen. Am besten schnitt Amtsinhaber Thomas Feser von der CDU ab, er kam nach dem vorläufigen amtlichen Endergebnis auf 46,9 Prozent der Stimmen. Der 54-Jährige trifft in der Stichwahl am 24. November auf den SPD-Bewerber Michael Hüttner (60), der 34,4 Prozent der Stimmen holte.

Aus dem Rennen ist der Grünen-Bewerber Jens Voll (50), der mit 18,7 Prozent nur auf dem dritten Rang landete. Die Wahlbeteiligung in der Stadt am Rhein mit rund 25 500 Einwohnern lag bei 50,7 Prozent, wahlberechtigt waren rund 20 400 Menschen.