Konrad Adenauers Enkel:Macht euch locker

Konrad Adenauer, 5.1.1966 ßß

Gruppenbild mit Patriarch: Adenauers Haus in Rhöndorf ist heute Museum. Zu Weihnachten belebt es die Großfamilie, wie hier an seinem 90. Geburtstag 1966.

(Foto: Interfoto)

Konrad Adenauer war Kanzler, aber auch Bürgermeister von Köln. Bald ist Wahl - und die CDU hat nicht mal einen Kandidaten. Die Enkel des Alten haben jedenfalls Besseres zu tun.

Von Bernd Dörries

Es gab eine Zeit, in der war es nicht ganz leicht mit diesem Namen, da hätte er sich auch ganz gerne mal hinter einem Hans Müller versteckt. Damals zum Beispiel, als der Prüfer im Juraexamen keinen Hehl daraus machte, dass er es als Sozialdemokrat jedem Gegner schwer machen würde. Und mit so einem Namen war man eben der Feind. "Heute sehe ich es so: Der Name öffnet Türen, und danach muss man vielleicht ein bisschen besser sein als die anderen."

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Machtmissbrauch
Die Buberl-Connections
Kaffee Koffein
Kaffee
"Sie dürfen nicht vergessen, Koffein gilt als Nervengift"
Elke Heidenreich und Sarah Lee-Heinrich
Rassismus
Die Irrwege der Elke Heidenreich
mann,pool,muskulös,selbstverliebt,selfie,männer,männlich,schwimmbad,schwimmbecken,swimming pool,swimmingpool,muskeln,fot
Psychologie
"Menschen mit narzisstischer Struktur sind sehr gut darin, Teams zu spalten"
Klimawandel
Der ultimative Anstieg der Ozeane
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB