SPD-Parteitag:Selbst die Jusos bleiben zahm

Lesezeit: 4 min

SPD-Parteitag

Die SPD hebt den Daumen für die erste Ampel-Koalition: den wohl künftigen Kanzler Scholz freut es.

(Foto: Michael Kappeler/dpa)

Olaf Scholz hat leichtes Spiel, und Kevin Kühnert übt sich in neuer Zurückhaltung. Mit 98,8 Prozent stimmt die SPD für den Koalitionsvertrag. Szenen eines Wohlfühlparteitags.

Von Mike Szymanski, Berlin

Er muss ahnen, dass das heute gut für ihn laufen wird. Als der designierte Kanzler Olaf Scholz zwei Minuten vor 11 Uhr an diesem Samstag an der roten Bühne im Willy-Brandt-Haus auftaucht, reckt er schon mal die beiden Daumen nach oben. Da ist noch kein Wort gesprochen, kein Argument vorgetragen, kein Versprechen gemacht, keine Stimme abgegeben. Aber Scholz muss sich der Sache sicher sein.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Corona
Sollte ich mein Kleinkind gegen Covid impfen lassen?
Johannes Wimmer
Medizin
"Ich wollte nie wieder so hilflos sein wie damals"
Coronavirus
Wie gefährdet sind Kinder?
Missbrauch in der katholischen Kirche
"Den pathetischen Rotz hätt' er sich sparen können"
Frau
Narzissmus
"Er dressierte mich wie einen Hund"
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB