USA:Notorische Klimasünder

USA: Rushhour in Las Vegas: Seit der Jahrtausendwende haben die USA die Emissionen pro Kopf um knapp 30 Prozent vermindert, deutlich stärker als die Europäer - aber auch ausgehend von einem viel höheren Niveau.

Rushhour in Las Vegas: Seit der Jahrtausendwende haben die USA die Emissionen pro Kopf um knapp 30 Prozent vermindert, deutlich stärker als die Europäer - aber auch ausgehend von einem viel höheren Niveau.

(Foto: John Locher/AP)

Die US-Amerikaner gehören zu den größten Verursachern von Treibhausgasen. Präsident Joe Biden und sein Klimagesandter John Kerry geloben jedoch rasche Besserung. Kann das mit einer neuen Technologie klappen?

Von Fabian Fellmann, Washington

Ohne die USA und China geht nichts auf der nächsten Klimakonferenz Ende des Monats in Dubai: Die Amerikaner sind für elf Prozent der Treibhausgase verantwortlich, die Chinesen für 29 Prozent. Hoffnung macht Klimaschützern, dass US-Präsident Joe Biden sein Land auf einen grüneren Kurs geführt hat, anders als sein Vorgänger Donald Trump. Er versprach, die USA bis 2050 klimaneutral zu machen.

Zur SZ-Startseite

SZ PlusFrauenmorde in Italien
:Giulia Cecchettins mutmaßlicher Mörder in Deutschland gefasst

Wieder ist eine junge Frau brutal getötet worden - und Italien debattiert nun über männliche Gewalt im Land.

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: