Flächennutzung am Bodensee:Klimaschützer nennen es einen "Höllenplan"

Lesezeit: 2 min

Sommerliche Temperaturen am Bodensee

Unverbauter Blick aufs Wasser und in die Schweizer Alpen ist am Bodensee ein kostbares Gut.

(Foto: Felix Kästle/dpa)

Wie viele Äcker, Wiesen und Wälder sollen Wohnhäusern und Gewerbegebieten weichen? Am Bodensee tobt ein heftiger Streit um Neubauten und Flächenfraß.

Von Claudia Henzler, Ravensburg

Wer das Bodenseeufer in Friedrichshafen in Richtung Norden verlässt, passiert unwirtliche Gewerbegebiete, den Regionalflughafen mit dem Zeppelin-Hangar und das Messegelände. Noch einen Kilometer weiter beginnt dann eine andere, idyllischere Welt: Dort liegt Hirschlatt, umgeben von sanften Hügeln und den typischen Obstplantagen der Bodenseeregion. Eine Siedlung, die 1972 nach Friedrichshafen eingemeindet wurde, sich aber einen dörflichen Charakter bewahrt hat.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Portrait of mature man carrying surfboard at the sea model released Symbolfoto PUBLICATIONxINxGERxSUIxAUTxHUNxONLY DLTSF
Männer in der Midlife-Crisis
Entspann Dich, Alter
Vizepräsident Mike Pence in seinem Versteck während des Sturms aufs Kapitol am 6. Januar 2021. Die Randalierer verpassten ihn nur um wenige Meter.
Anhörung zum Sturm aufs US-Kapitol
"Eine akute Gefahr für die amerikanische Demokratie"
Happy woman inhaling at home; Nagomi
Psychologie
"Es gehört dazu, die eigene Unzulänglichkeit akzeptieren zu können"
Thomas Gottschalk im Interview
"Die junge Generation heute ist so weichgekocht und so ängstlich"
SZ-Serie "Reden wir über Liebe"
"Der Weg zurück ins Bett steht immer offen"
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Abo kündigen
  • Kontakt und Impressum
  • AGB