bedeckt München

Kirchen:Gemeinsames Abendmahl

Der katholische Münchner Kardinal Reinhard Marx und der evangelische bayerische Landesbischof Heinrich Bedford-Strohm hoffen, dass sie noch gemeinsame Abendmahlfeiern erleben. Zur jüngsten Absage des Vatikan an eine solche Praxis sagte Marx am Wochenende im Bayerischen Rundfunk, es sei ein mühsamer Weg. "Ich würde schon gern noch erleben, dass wir als Christen gemeinsam die Eucharistie feiern, ohne, dass wir eine Einheitskirche werden." Zugleich mahnte Marx, die Ökumene nicht nur daran zu messen: "Das ist nicht ganz gerecht." Die beiden Kirchenmänner waren für ihr ökumenisches Engagement am Samstag mit dem Augsburger Friedenspreis ausgezeichnet worden.

© SZ vom 12.10.2020 / KNA

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite