Kirche:Papst sagt Termine wegen leichter Grippe ab

Kirche
Seit März 2013 im Amt: Papst Franziskus. Foto: Andrew Medichini/AP/dpa (Foto: dpa)

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Rom (dpa) - Papst Franziskus hat wegen einer Erkrankung alle Termine für heute absagen lassen. Begründet wurde dies vom Vatikan am Vormittag mit einer leichten Grippe.

Später wurde mitgeteilt, dass sich das Oberhaupt der katholischen Kirche im Gemelli-Krankenhaus von Rom einer Computertomographie unterzogen habe, um weitere Komplikationen in den Atemwegen ausschließen zu können. Anschließend sei der Papst in den Vatikan zurückgekehrt.

Das Oberhaupt der katholischen Kirche feiert im nächsten Monat seinen 87. Geburtstag. Dem gebürtigen Argentinier macht seit einiger Zeit die Gesundheit deutlich zu schaffen. Wegen eines Knieleidens sitzt der Papst häufig im Rollstuhl. Im Frühsommer musste er sich einer Operation am offenen Bauch unterziehen.

Franziskus - mit bürgerlichem Namen Jorge Mario Bergoglio - ist seit März 2013 im Amt. Damals trat er die Nachfolge des deutschen Papstes Benedikt XVI. an, der aus Altersgründen überraschend zurückgetreten war. Benedikt starb Ende vergangenen Jahres im Alter von 95 Jahren im Vatikan.

© dpa-infocom, dpa:231125-99-71558/3

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: