bedeckt München 25°

Religion:Warum so viele Menschen die Kirche verlassen

Kirchenaustritte Katholische Kirche Personalmangel

Spiritualität hat wohl nicht ausgedient, aber für viele Menschen ist die Kirche nicht mehr der richtige Ort dafür.

(Foto: dpa)

So viele Katholiken wie noch nie sind 2019 aus der Kirche ausgetreten, bei den Protestanten sieht es kaum besser aus. Warum es dabei nicht nur um die Kirchensteuer geht, welche Rolle die Erziehung spielt und weshalb nicht die Enttäuschten am häufigsten austreten.

Von Annette Zoch

Der Brief klingt im Ton betrübt, auch ein wenig drohend: "So muss ich die gewiss harte, aber auch klare Sprache der kirchlichen Lehre und des kirchlichen Rechts benutzen, wenn ich auf den Verlust einer ganzen Reihe von Rechten hinweise", heißt es in dem Formbrief der Deutschen Bischofskonferenz, den katholische Gläubige bei einem Kirchenaustritt von ihrem Pfarrer erhalten sollen. Vorbei ist es mit Sakramenten wie Eucharistie oder Buße. "Sie dürfen nicht Tauf- und Firmpate werden. Es kann Ihnen das kirchliche Begräbnis verweigert werden, wenn Sie vor dem Tod kein Zeichen der Umkehr und der Reue gezeigt haben." Ob diese Argumente noch ziehen?

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Diskriminierung bei der Jobsuche: Mit Audience Targeting können bestimmte Kandidaten Jobanzeigen nicht sehen.
Bewerbungen
Schreibt gefälligst eure Stellen aus
Junge zeigt seinen Mittelfinger Bonn Germany 02 11 2012 MODEL RELEASE vorhanden Bonn Deutschlan
Erziehung
Ich zähle bis drei
Bürogebäude von ThyssenKrupp in Essen
Karriere
"Im Arbeitsleben sind wir keine Familie"
Junge 11 Monate wird beim Essen gefüttert feeding a baby BLWX100034 Copyright xblickwinkel McPh
Ernährung
Die ersten 1000 Tage entscheiden
Daily Life Across China
USA und China
Apple ist plötzlich mittendrin im Handelsstreit
Zur SZ-Startseite