bedeckt München 11°

Kirchen in der Coronakrise:Was war mit Glaube, Liebe, Hoffnung?

News Themen der Woche KW15 News Bilder des Tages Die Pfarrerin Aline Seel und der Pfarrer Matthias Miele begehen den Kar

Die Nikolai-Kirche im April. Mittlerweile werden Gottesdienste mit Abstand wieder gehalten.

(Foto: imago images/Future Image)

Ruhe war erste Bischofspflicht in der Corona-Krise: Die Religionsgemeinschaften haben den "Abstand" zur neuen Form der Nächstenliebe erklärt. Das ist fatal.

Kolumne von Heribert Prantl

Kein Weihwasser! Wegen Coronavirus!" Der Zettel mit dieser Aufschrift liegt im entleerten Weihwasserbecken des katholischen Gotteshauses. Er benennt das Elend der Kirchen in Corona-Zeiten. Er ist überflüssig, weil ohnehin jeder weiß, was los ist; er ist aber bezeichnend in seiner Hilflosigkeit und seinem Paternalismus. Kein Weihwasser wegen Corona. Kein. Kein. Kein.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
New York Begins Early Voting
Cyberbedrohungen
Amerika, gehackt
April 29 2014 Toronto ON Canada TORONTO ON APRIL 29 British philosopher Alain de Botton
Alain de Botton im Interview
"Das Beruhigende ist: Wir wissen, wie man stirbt"
Direct above view of mom & daughter using laptop computer & tablet in workspace at home; Wlan
SZ-Magazin
So optimieren Sie Ihr Wlan
Kann man Selbstdisziplin lernen? Wendy Wood im Interview
Psychologie
Kann man Selbstdisziplin lernen?
Men is calculating the cost of the bill. She is pressing the calculator.; Soforthilfe
Corona-Soforthilfe
"Zugegeben, da habe ich recht großzügig gerechnet"
Zur SZ-Startseite