Gesundheit:Müssen Kinderkliniken wieder kleine Patienten abweisen?

Gesundheit: Untersuchung in einer Klinik in Freiburg. Die Kliniken fürchten besonders das Respiratorische Synzytialvirus (RSV), an dem Säuglinge und Kleinkinder schwer erkranken können.

Untersuchung in einer Klinik in Freiburg. Die Kliniken fürchten besonders das Respiratorische Synzytialvirus (RSV), an dem Säuglinge und Kleinkinder schwer erkranken können.

(Foto: Imago/Mito)

Kinderärzte warnen vor neuerlichen Engpässen im Winter. Obwohl die Politik Abhilfe versprochen hat, sei die Lage in den Krankenhäusern kaum besser als im Vorjahr. Dabei könnte eine Maßnahme Entspannung bringen.

Von Rainer Stadler

Wolfgang Kölfen hat mehr als drei Jahrzehnte Berufserfahrung in der Kindermedizin, 22 Jahre davon war er Chefarzt in Mönchengladbach. Zudem ist er Generalsekretär des Verbands Leitender Kinder- und Jugendärzte und Kinderchirurgen Deutschlands (VLKKD), er kennt die aktuelle Lage in den deutschen Kinderkliniken. "Wir haben schlechte Nachrichten an vielen Fronten, und jetzt kommt erst der Winter", sagt er. "Aber es gibt Hoffnung."

Zur SZ-Startseite

SZ PlusGesundheitspolitik
:Hat sich Lauterbach zu viel vorgenommen?

Der Bundesgesundheitsminister hat große Mühe, die Länder von seiner Krankenhausreform zu überzeugen. Aber auch mit Apothekern, Kassenärzten und Zahnmedizinern liegt er über Kreuz. 

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: