bedeckt München 22°

Kinder:Grundschulen werden voller

Die Zahl der Grundschüler in Deutschland wird nach einer Studie des Instituts der deutschen Wirtschaft (IW) deutlich steigen. Bereits heute zähle die Statistik etwa sechs Prozent mehr Kinder, die in vier Jahren das Grundschulalter erreichten, als Kinder, die heute in diesem Alter seien, teilte das arbeitgebernahe Institut am Montag mit. Durch Zuwanderung könnte sich der Anstieg sogar auf neun Prozent erhöhen. Ende 2018 lebten 3,09 Millionen Zwei- bis Fünfjähriger im Land, aber nur 2,92 Millionen Sechs- bis Zehnjährige. Gerade in den Großstädten würden in den kommenden Jahren voraussichtlich mehr Kinder die erste bis vierte Klasse besuchen.

© SZ vom 24.12.2019 / dpa

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite